Der Frühling naht

Heute morgen war endlich mal richtig freundliches, fast schon frühlingshaftes Wetter, und ich habe mich riesig gefreut, als ich die ersten beiden blühenden Schneeglöckchen im Garten entdeckt habe. Die Meisen suchen auch schon nach einer Unterkunft zum Brüten. Da macht es gleich viel mehr Spaß, die morgendliche Walkingrunde anzutreten. Und natürlich verzichte ich danach auch gerne auf den Bus und gehe zu Fuß zur Arbeit.

Ich habe mich also voller Vorfreude mit meinen Stöcken auf den Weg gemacht und gleich meine Runde noch ein wenig verlängert. Im Wald zwitscherten die Vögel und man hörte die Spechte klopfen. Als ich dann noch zwei Schwärme Schneegänse ziehen sah, war der Morgen perfekt. Ob bald der Frühling kommt? Dann könnte ich endlich wieder in den Garten.

Auf dem Weg zur Arbeit hatte  ich noch ein besonderes Erlebnis: Die Waldarbeiter, die die Bäume an den Bahndämmen stutzten, und auch die Bauarbeiter an der Baustelle auf der Küppelsteiner Straße pfiffen mir nach. Ich musste schmunzeln. Wenn sie bei jungen Mädels pfeifen, ist das ja normal. Aber wenn sie das sogar bei einem Golden Girl wie mir tun, dann muss der Frühling nahe sein. So viel ist sicher.

Über Moosi

Hi,
ich bin ein ziemlich geplagter Mensch, denn mein Haustier ist ein Schweinehund. Ständig versucht er, mich vom rechten Weg abzubringen. Dieser verflixte Köter!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.