Lumpazis Leibgericht – Szegediner Gulasch

Damit mal wieder ein bisschen Fleisch an meinen niedlichen Schweinehundekörper kommt, habe ich beschlossen, Moosi essenstechnisch ein bisschen zu manipulieren. Ich habe gestern in Moosis Küchenkladde gestöbert und habe ein ganz besonderes Rezept rausgesucht. Eines meiner Leibgerichte – Szegediner Gulasch. Ich habe das Rezept auf den Küchentisch gelegt. Moosi und Herrchen essen das auch sehr gerne, und Moosi sitzt morgen an diesem Tisch und schreibt den Einkaufszettel.

Hier ist das Rezept:

Zutaten: 40 g Schweinespeck, 600 g Schweinenacken, 500 g Zwiebeln, 500 g frisches Sauerkraut,  500ml Gemüsebrühe, 150 g Schmand (30%), 1 EL Paprika edelsüß, 1 TL Salz, 1 Prise Zucker, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1 EL Kümmel, 4 Debrecziner Würstchen (ges. ca. 240g)

Zubereitung: Schweinespeck klein würfeln, in einer Schmorpfanne auslassen. Schweinenacken in Stücke schneiden und in dem Speckfett braun anbraten. Zwiebeln halbieren, in Scheiben schneiden und mitschmoren, bis sie glasig sind. Dann Paprikapulver aufstreuen und zwei Minuten unter Rühren weiterschmoren. Mit Brühe aufgießen, fein auseinander gezupftes Sauerkraut, Pfeffer, Salz, Zucker und Kümmel dazugeben. Alles bei kleiner Hitze garen, bis das Fleisch zart ist (ca. 60-70 Minuten). Gulasch von der Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen, dann den Schmand dazugeben und vorsichtig unterrühren, damit er nicht gerinnt. Die Würstchen daraufgeben. Noch einmal ein paar Minuten weiterköcheln lassen, bis die Würstchen heiß sind.

Nährwert pro Portion: 786 Kalorien (E 43,9 g, KH 11 g, F 62,7 g)

Nährwert pro 100g: 123 Kalorien (E 6,9 g, KH 1,7 g, F 9,8 g)

Na, ist das nicht eine schweinisch gute Spezialität? Das ist saulecker, da kann Moosi nicht nein sagen, das weiß ich genau!

Über Lumpazi

Ich bin ein ganz seltenes Tier - ein Innerer Schweinehund. Ich bringe Dich dazu, zu viel zu essen, auf dem Sofa zu fläzen und Dich vor Arbeit und Sport zu drücken. Und ich freue mich, wenn Dein Bäuchlein dick und rund wird, denn dann geht es mir gut. Wuff!
Dieser Beitrag wurde unter Lumpazis Leckerchen, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Lumpazis Leibgericht – Szegediner Gulasch

  1. Das klingt lecker, damit wirst du sicher Erfolg haben, Lumpazi 😉

Kommentare sind geschlossen.