Oh Mann, bin ich müde

Ich glaube, 2010 wird kein gutes Jahr für Schweinehunde. Bis Ende letzter Woche konnte ich mich mit meinem Fressi ja noch anfreunden, aber seit Moosis Figurtest knurrt mir ganz erbärmlich der Magen. Als ich am letzten Samstag schnell mal in Moosis Plan gespinxt habe, hätte ich am liebsten den Stecker aus dem Blechheini gezogen: Für die ganzen Tage bis einschließlich Samstag waren immer nur zwischen 1.200 und 1.400 Kalorien da eingetragen.Wie sollte ich davon satt werden? Und was würde Moosi da essen? Sicher nichts, was Schweinehunden schmeckt.

Es kam genau so, wie ich es befürchtet hatte: Viel zu viel Obst und Gemüse, Reis und Kartoffeln. Viiiel zuwenig Fleisch und Wurst, und üüüberhaupt nichts Süßes. Menno! Moosi hat auch schon eine ganze Menge abgenommen seit Anfang des Jahres. 3,9 Kilo sind weg, und mein Fell wird schon wieder bedenklich locker. Ich habe ganz laut protestiert, aber Moosi ließ sich nicht erweichen. Sie streichelte mich aber ganz liebevoll und tröstete mich mit dem Versprechen, dass es am Wochenende Fondue gäbe und ich dann soviel essen dürfe, wie ich wollte. Mann, habe ich mich gefreut.

Leider gab es mal wieder, wie immer bei Moosi, einen Trick bei der Sache. Zwar hat sie nicht am Essen gespart, weil das eh sehr wenig war, aber dafür hat sie jeden Tag ausgiebig Sport gemacht. Und das bei diesem scheußlichen Wetter. Ich fand es gar nicht schön, immer mit Moosi durch den Wald zu stapfen oder in Helmuts Sportfabrik an den Foltergeräten zu arbeiten. Aber ich war sehr tapfer, weil ich Angst hatte, dass Moosi den Fondueabend ausfallen lässt.

Heute wurde ich endlich belohnt. Ich bekam leckeres Fondue mit drei verschiedenen Fleischsorten und einer Menge Saucen, leckeren Salat und knuspriges Baguette. Am Schluss genehmigte Moosi sich noch einen Marillenbrand, und es wurde ordentlich warm in meinem Bäuchlein. Jetzt bin ich sooo müde von dem vielen Sport und dem guten Essen.  Heute und morgen werde mich erst mal auf meinem Sofa ausruhen. Keine einzige Pfote bewege ich! Ich will ja nächste Woche nicht schlapp machen, wenn ich Moosi wieder beim Sport helfen muss.

Über Lumpazi

Ich bin ein ganz seltenes Tier – ein Innerer Schweinehund. Ich bringe Dich dazu, zu viel zu essen, auf dem Sofa zu fläzen und Dich vor Arbeit und Sport zu drücken. Und ich freue mich, wenn Dein Bäuchlein dick und rund wird, denn dann geht es mir gut. Wuff!

Dieser Beitrag wurde unter Ich hasse Diät, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.